Rund um die Uhr für SIE da

Generalversammlung 2017

Am Samstag, 07.01.2017 fand die 98. Generalversammlung der FF Herrhausen im Dorfgemeinschaftshaus statt. Ortsbrandmeister Achim Fehlig konnte als Gäste Stadtbrandmeister Jürgen Warnecke, Ortsbürgermeister Walter Schröder, den Bürgermeister der Stadt Seesen Erik Homann, den Leiter des Polizeikommissariats Seesen Thomas Brandes, den stellvertretenden Vorsitzenden des Feuerschutzausschusses Jan Warnecke, sowie Ehrenmitglied Horst Kappei begrüßen.

 

Zu Beginn der Versammlung gedachten die Anwesenden den im Jahr 2016 verstorbenen Mitgliedern Walter Dittmann, Melitta Engel und Rüdiger Friedhoff.

Ortsbrandmeister Achim Fehlig konnte wieder von einem arbeitsreichen Jahr berichten. Es wurden sechs Brandeinsätze, acht Hilfeleistungen und zwei Brandsicherheitswachen in der Aula des Schulzentrums abgearbeitet. Gerade im Bereich der Brandeinsätze konnte festgestellt werden, dass das Zugkonzept greift und die Einsatzbereitschaft an ungünstigen Uhrzeiten gesteigert wurde.

Der Schwerpunkt der Ausbildung lag auch in diesem Jahr wieder auf dem Seesener Brandeinsatzkonzept, sowie dem Zugkonzept. Ein Highlight der Ausbildung war die Alarmübung im Rahmen des Zugdienstes bei der Firma Crown.

Daneben konnte Björn Piepenschneider an der NABK in Celle den Truppführerlehrgang und Lars Gutsche die Truppmann Teil 2 Ausbildung und den Atemschutzgeräteträger – Lehrgang erfolgreich abschließen.

Weiter wurden das Dorffest und das Osterfeuer ausgerichtet und der Adventsmarkt „Hobby mit Herz“ unterstützt. Die Ortsfeuerwehr besteht zur Zeit aus 205 Mitgliedern, davon 26 in der Einsatzabteilung, 4 in der Jugendfeuerwehr und 10 in der Altersabteilung. Zum Abschluss seines Berichtes blickte Fehlig schon mal voraus und erinnerte daran, dass es auch in 2017 sicherlich nicht ruhiger werde und viele Aufgaben und Ereignisse vor der Herrhäuser Feuerwehr stünden.

Nach dem Bericht des Ortsbrandmeisters gaben Christian Adams für die 1. Gruppe, Jörg Sydekum für die 2. Gruppe, Horst Kappei für die 3. Gruppe und Frederik Folchmann für die Jugendfeuerwehr ihre Jahresberichte ab. Sie alle konnten ebenfalls von einem ereignisreichen Dienstjahr 2016 berichten.

Der Kassierer Michael Reinecke legte im Anschluss seinen Kassenbericht vor und vom Kassenprüfer Werner Dürkop wurde der Antrag auf Entlastung des Kassierers und des Vorstandes gestellt, welcher einstimmig angenommen wurde. Der Kassenprüfer Achim Thudt schied aufgrund zweijähriger Amtszeit aus, für Ihn wurde Dieter Schulz gewählt.

Aus der Jugendfeuerwehr wurden Pascal Schulz und Hendrik Müller übernommen. Jugendfeuerwehrwart Frederik Folchmann vollzog dies wieder einmal mit einem lachenden und einem weinenden Augen.

Der Stadtbrandmeister Jürgen Warnecke konnte den stellv. Ortsbrandmeister Markus Klaßen zum Oberlöschmeister befördern. Lars Gutsche konnte nach Erfüllung der erforderlichen Dienstzeit und den Besuch der notwendigen Lehrgänge zum Oberfeuerwehrmann befördert werden.

Anschließend wurden die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft als fördernde Mitglieder vorgenommen. Für 25 Jahre waren dies Thomas Bebenroth, Horst Bernasch und Jürgen Weikert, sowie für 40 Jahre Gerhard Nebelung, Gunter meier und Hans-Otto Reimers. Der Ortsbrandmeister dankte für die langjährige Unterstützt und Treue. Nur hierdurch sind wichtige Anschaffungen für die Einsatzabteilung und die Jugendfeuerwehr möglich.

Nach den Grußworten der Gäste konnte der Gruppenführer der 1. Gruppe, Christian Adams, Katarina Wagner zum zweiten Mal in Folge den Pokal für die beste Dienstbeteiligung überreichen. Anschließend schloss der stellv. Ortsbrandmeister die Sitzung und lud zu einem Imbiss ein. Die Versammlung klang dann in gemütlichem Beisammensein aus.

Montag, 26. Juni 2017

Designed by LernVid.com